Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Sanierung eines bestehenden Wohngebäudes
gemäß dem KfW Förderprogramm 151

.
Kurzinfo:
Ein Diplomingenieur der Fachrichtung Anlagentechnik in Gebäuden (TGA) berät einen Auftraggeber bei der Sanierung der Heizung. Es handelt sich um ein bestehendes Wohnhaus mit Gasetagenheizungen. Diese Wärmeerzeuger werden im Zuge der anstehenden Sanierung demontiert. Es erfolgt der Einbau einer Wärmepumpenheizung mit Erdgasspitzenlastkessel und einer neuen Heizenergieversorgung über neue Rohrleitungen bis an die Anschlüsse der ehemaligen Gasthermen. Jede einzelne Wohnung erhält eine eigene Wohnungsabsperrung, sowohl als Absperrung, wie auch zum hydraulischen Abgleich. Die Steigestränge werden auch alle hydraulisch abgeglichen. Ist es erforderlich, dass die vorhandenen Thermostatventile ebenfalls erneuert und dann die Heizkörper hierdurch ebenfalls einen hydraulischen Abgleich unterzogen werden, oder können die bestehenden Thermostatventile der Heizkörper bleiben, und lediglich ein zentraler Raumthermostat auf das Zentralventil im Wohnungsabgang wirken?

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: EnEV, 2009, EnEV 2009, Energieeinsparverordnung, Wohnbau, Haus, Wohnhaus, Wohnungsbau, Wohnbestand, Bestand, Baubestand, Altbau, Sanierung, sanieren, modernisieren, Technik, Anlagentechnik, Anlagen, Altheizung, Heizungsanlagen, hydraulischer Abgleich, Thermostatventile, zentrale, zentral, raumweise, Regelung, regeln, Thermostat, Ventil, Thermostatventil, System, Heizungserneuerung, Heizung, erneuern, Zentralheizung,

Auftrag: Ein Diplomingenieur der Fachrichtung Anlagentechnik in Gebäuden (TGA) berät einen Auftraggeber bei der Sanierung der Heizung. Heizungssanierungen und insbesondere die Umstellung von wohnungsweisen Beheizungen auf gebäudezentrale Anlagen eröffnen die Möglichkeit einer hohen Energieeffizienz. Dabei muss die Heizung als Gesamtsystem begriffen werden.

Praxis + Probleme: Ein bestehendes Wohngebäude ist mit Gasetagenheizungen ausgestattet. Diese Wärmeerzeuger werden im Zuge der anstehenden Sanierung ersatzlos demontiert.
Es erfolgt der Einbau einer Wärmepumpenheizung mit Erdgasspitzenlastkessel und einer neuen Heizenergieversorgung über neue Rohrleitungen bis an die Anschlüsse der ehemaligen Gasthermen.
Jede einzelne Wohnung erhält eine eigene Wohnungsabsperrung, sowohl als Absperrung, wie auch zum hydraulischen Abgleich. Die Steigestränge werden auch alle hydraulisch abgeglichen.

Fragen: Ist es erforderlich, dass die vorhandenen Thermostatventile ebenfalls erneuert und dann die Heizkörper hierdurch ebenfalls einen hydraulischen Abgleich unterzogen werden müssen? Könnten alternativ die bestehenden Thermostatventile der Heizkörper bestehen bleiben, und lediglich ein zentraler Raumthermostat auf das Zentralventil im Wohnungsabgang wirken?

Antwort: 20.03.2010 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort im Premium-Bereich Sanierung eines bestehenden Wohngebäudes gemäß dem KfW Förderprogramm 151

Leseprobe Nichtwohnbau: Fragen + Antworten

Leseprobe Wohnbau: Fragen + Antworten

Wollen Sie unsere Zugang bestellen kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.
-> Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  
|SUCHEN     |Kurz-Info     |Praxis-Dialog     |ENEV 2009 - TEXT    |Praxis-Hilfen     |IHRE FRAGEN     |
.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart