Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Lüftungsanlage bei KfW-Effizienzhaus im Bestand
nach EnEV 2009 zu modernisierendes Gebäude

.
Kurzinfo:
Ein Diplomingenieur und Energieberater ist auch als Sachverständiger für Bescheinigungen für Anträge zur Förderung durch die KfW - Förderbank tätig. Zurzeit berät er zwei Kunden: Ein Auftraggeber strebt ein KfW - 115 - Effizienzhaus an. Ein zweiter Auftraggeber, strebt ein KfW - 85 - oder KfW - 100 - Effizienzhaus im Bestand an. Als problematisch erweist sich in beiden Fällen die Frage nach der Lüftung: Unser Fachmann ist davon überzeugt, dass der Einsatz von Lüftungsanlagen - insbesondere mit Wärmerückgewinnung – in allen drei Fällen sehr sinnvoll wäre. Seine Kunden wollen jedoch nicht unbedingt zusätzlich zur Fensterlüftung auch eine Lüftungstechnik installieren. Der Fachmann wendet sich an uns mit der Frage, wie er den Nachweis gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) für die Förderanträge erbringen kann, damit in diesen Sanierungsfällen eine oder gegebenenfalls keine Lüftungsanlage eingesetzt wird.

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: EnEV 2009, EnEV, 2009, Energieeinsparverordnung, Energieausweis, Nachweis, Energie - Nachweis, Energie, Förderung, KfW, KfW - Förderung, Finanzierung, finanzieren, fördern, KfW-Effizienzhaus, KfW - 115 - Effizienzhaus, KfW - 85 - Effizienzhaus, KfW - 100 - Effizienzhaus, Wohngebäude, Wohnhaus, Haus, Bestand, Baubestand, Altbau, Lüftung, lüften, Fenster, Fensterlüftung, natürlich, frei, Lüftungsanlage, Lüftungsanlagen, kontrollierte, kontrolliert, Normen, Norm, DIN, DIN 1946, Raumlufttechnik, Teil 6, Wohnungslüftung, Wohnungen, Wohnung, Allgemeine, allgemein, Anforderung, Anforderungen, Bemessung, bemessen, messen, Messung, Ausführung, ausführen, Kennzeichnung, kennzeichnen, Übergabe, übergeben, Übernahme, übernehmen, Abnahme, abnehmen, Instandhaltung, instand halten, instand, halten, sanieren, modernisieren, Sanierung, Modernisierung, Energieeffizienz, Anlagentechnik

Auftrag: Ein Diplomingenieur und Energieberater ist auch als Sachverständiger für Bescheinigungen für Anträgen zur Förderung durch die KfW (ehemals: Kreditanstalt für Wiederaufbau, heute: KfW Privatkundenbank und KfW Kommunalbank www.kfw-foerderbank.de) tätig. Zurzeit berät er zwei Kunden im Rahmen von Gebäudesanierungen im Wohnbestand. Beide Kunden streben eine finanzielle Förderung durch die KfW an: KfW - 115 - Effizienzhaus sowie KfW - 85 - oder KfW - 100 - Effizienzhaus im Bestand.

Praxis: Es handelt sich in diesen Fall um die Sanierung von Wohngebäuden im Bestand. Beide Kunden wollen eine finanzielle Förderung durch die KfW - Förderbank beantragen. Ein Auftraggeber strebt ein KfW - 115 - Effizienzhaus an. Ein zweiter Auftraggeber, strebt ein KfW - 85 - oder KfW - 100 - Effizienzhaus im Bestand an.

Probleme: Als problematisch erweist sich in beiden Fällen die Frage nach der Lüftung: Unser Fachmann ist davon überzeugt, dass der Einsatz von Lüftungsanlagen - insbesondere mit Wärmerückgewinnung – in allen drei Fällen sinnvoll wäre. Seine Kunden wollen jedoch nicht zusätzlich zur Fensterlüftung auch eine Lüftungstechnik installieren.
Die KfW - Förderbank fordert nach Meinung unseres Fragestellers nicht zwingend den Einsatz einer Lüftungsanlage, wenn eine Sanierungs-Förderung gewährt wird.
Ob jedoch die geltende Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) diese Maßnahmen in umfangreichen Sanierungsfällen fordert, ist unserem Fachmann nicht bekannt. Die entsprechende fachfachliche Norm DIN 1946 (Raumlufttechnik), Teil 6 (Wohnungslüftung), Ausgabe Mai 2009, fordert aus der Sicht unseres Fragestellers den Einsatz einer kontrollierten Lüftung, wenn die Infiltration kleiner ist als die notwendige Feuchteschutzlüftung.

Fragen: Neben der EnEV 2009 sind auch baufachliche Normen zu beachten. Wie stehen diese zueinander in Beziehung? Welche Lüftung fordert die EnEV 2009 bei Sanierungen im Wohnbestand? Wie kann der Fachmann den Nachweis erbringen, dass in den vorliegenden Fällen eine oder gegebenenfalls keine Lüftungsanlage eingesetzt werden muss?

Antwort: 04.04.2010 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort im Premium-Bereich Lüftungsanlage bei KfW-Effizienzhaus im Bestand nach EnEV 2009 zu modernisierendes Gebäude

Leseprobe Wohnbau: Fragen + Antworten

Wollen Sie unsere Zugang bestellen kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.

-> Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

|SUCHEN      |EnEV 2009 Text      |Kurz-Info      |Praxis-Dialog      |Praxis-Hilfen      |KONTAKT

.  

       Impressum

© 1999-2016 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart