Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Energieausweis für saniertes Schulgebäude

.
Kurzinfo:
Ein Architekt plant die Sanierung eines bestehenden Schulgebäudes und stellt auch die erforderlichen Nachweise gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) aus. Die Heizung wird erneuert, das Flachdach wird punktuell saniert (Flickwerk der obersten Abdichtung) und einige Fenster - unter 10 Prozent der Gesamtfläche der Fenster des Gebäudes - werden erneuert. Für das Schulgebäude liegt ein Energiebedarfsausweis vom Januar 2009 vor, der gemäß der vorhergehenden EnEV 2007 ausgestellt wurde. Muss der Architekt für die Fenster und Dachsanierung einen Wärmeschutz - Nachweis gemäß EnEV 2009 führen? Muss er für das Schulgebäude aufgrund der neuen Heizung auch einen neuen Energiebedarfsausweis ausstellen?

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: EnEV, 2009, Energieausweis, Energiebedarfsausweis, Aushang, aushängen, Energieeinsparverordnung, Nichtwohngebäude, Schulbau, Schulgebäude, Schule, Nichtwohnungsbau, Nichtwohnbau, Altbau, Bestand, Baubestand, bestehendes, Gebäude, Gebäudebestand, sanieren, Sanierung, modernisieren, Modernisierung, erneuern, Erneuerung, Änderung, ändern, ersetzen, Ersatz, Fenster, Dach, Flachdach, punktuell, Heizung, Heizungsanlage, Anlagentechnik, Technik, heizen, ausstellen, führen, Nachweis, erstellen, EnEV-Nachweis, Unternehmen, erklären, Erklärung, Unternehmererklärung, privat, private, Nachweise, Dämmung, dämmen, Wärmeschutz, Mindestwärmeschutz, anerkannte, anerkannt, Regel, Regeln, Technik

Auftrag: Ein Architekt plant die Sanierung eines bestehenden Schulgebäudes und stellt auch die erforderlichen Nachweise gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) aus.

Praxis: Es handelt sich um ein Nichtwohngebäude im Bestand – ein Schulbau – der saniert wird: Die Heizung wird erneuert, das Flachdach wird punktuell saniert (Flickwerk der obersten Abdichtung) und einige Fenster (unter 10 Prozent der Gesamtfläche der Fenster des Gebäudes) werden erneuert.

Probleme: Für das Schulgebäude wurde ein Energieausweis auf der Grundlage des Energiebedarfs (Energiebedarfsausweis) gemäß EnEV 2007 im Januar 2009 ausgestellt.

Fragen: Ist ein Wärmeschutznachweis zu führen gemäß EnEV 2009 § 9 (Änderung, Erweiterung und Ausbau von Gebäuden) Absatz 1 oder Absatz 3 für die sanierten Fenster des Schulgebäudes? Ist wegen der modernisierten Heizung ein neuer Energieausweis zu erstellen - oder erst nach 10 Jahren, wenn der bestehende Energieausweis ausläuft?

Antwort: 14.06.2010 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort im Premium-Bereich Energieausweis für saniertes Schulgebäude

Leseprobe Nichtwohnbau: Fragen + Antworten

Wollen Sie unsere Zugang bestellen kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.

-> Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

|SUCHEN      |EnEV 2009 Text      |Kurz-Info      |Praxis-Dialog      |Praxis-Hilfen      |KONTAKT

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart