Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Anforderungen an gebrauchte Mietraumzellen, die länger als zwei Jahre als Büro genutzt werden sollen

.
Kurzinfo:
Ein Bauunternehmen hat sich auf mobile Räume spezialisiert. Ihre Auftraggeber schätzen diese Übergangslösungen, mit denen sie ihre Raumprobleme in kürzester Zeit lösen können. Nun hat das Unternehmen den Auftrag erhalten für einen Kunden gebrauchte Raumzellen für die Nutzung als Büroräume entsprechend vorzubereiten und am Standort aufzustellen. Die Hüllen dieser Raumzellen weisen einen Wärmeschutz gemäß der letzten Wärmeschutzverordnung (WSchVO 1995) auf. Der Kunde beabsichtigt diese Raumzellen länger als zwei Jahre (mehr als 24 Monate) zu nutzen. Einer der Fachleute des Unternehmens fragt uns welche Anforderungen diese Raumzellen gemäß der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) erfüllen müssen. Auch interessiert es ihn zu erfahren, welche anderen energiesparrechtlichen Auflagen die Raumzellen für die Nutzung als Büroraume ggf. noch erfüllen müssen.

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: Energieeinsparverordnung, EnEV, 2009, neu. Neubau. Zu, errichtende, Gebäude, planen, entwerfen, bauen, Raumzelle, Raumzellen, Bau, Bauten, Anforderungen, Neubau, Bestand, bestehend, gebraucht, gebrauchte, wiederverwenden, Nutzfläche, klein, groß, 50, Quadratmeter, m², Nutzung, Dauer, Nutzungsdauer, 2, zwei, 5, fünf, Jahre, provisorisch, Provisorium, zeitweilig, aufstellen, aufgestellt, Übergang, Lösung, Übergangslösung, Wärmeschutz, Wärmedämmung, Hülle, Bauteile, Außenbauteil, Außenbauteile, Dach, Dächer, Außenwand, Außenwände, Fenster, Decke, Decken, Heizung, Heizkessel, neu, installieren, Klimaanlage, klimatisieren, energetisch, inspizieren, Inspektion

Auftrag: Ein Bauunternehmen hat sich auf mobile Räume spezialisiert. Ihre Auftraggeber schätzen diese Übergangslösungen, mit denen sie ihre Raumprobleme in kürzester Zeit lösen können.

Praxis: Nun hat das Unternehmen den Auftrag erhalten für einen Kunden gebrauchte Raumzellen für die Nutzung als Büroräume entsprechend vorzubereiten und am Standort aufzustellen.

Probleme: Diese gebrauchten Raumzellen weisen einen Wärmeschutz ihrer Hülle gemäß der Wärmeschutzverordnung (WSchVO 1995) auf. Diese Raumzellen soll der Kunde länger als zwei Jahre (mehr als 24 Monate) nutzen.

Fragen: Welche Anforderungen müssen diese Raumzellen gemäß der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) erfüllen? Welche anderen energiesparrechtlichen Auflagen müssen die Raumzellen für die Nutzung als Büroraume ggf. noch erfüllen?

Antwort: 11.10.2010 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort im Premium-Bereich Anforderungen an gebrauchte Mietraumzellen, die länger als zwei Jahre als Büro genutzt werden sollen

Leseprobe Nichtwohnbau: Fragen + Antworten

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.

->
Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

|SUCHEN      |EnEV 2009 Text      |Kurz-Info      |Praxis-Dialog      |Praxis-Hilfen      |KONTAKT

.

       Impressum

© 1999-2016 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart