Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Produktionshalle im Bestand teilweise erhöhen
und den EnEV-Nachweis führen

.
Kurzinfo:
Ein Diplomingenieur hat eine Anfrage erhalten vom Besitzer eines bestehenden Industriebaus. Der potenzielle Auftraggeber beabsichtigt eine Produktionshalle in seinem Gebäude teilweise zu erhöhen. Dafür müsste die bestehende Dachfläche und die freie Wandfläche abgebrochen und entsprechend erneuert werden. Die Beheizung soll über die bestehende Luft-Heizung erfolgen, die teilweise auch an eine betriebsübergreifende Fernwärmeversorgung per Dampf angeschlossen ist. Bei dem Vorhaben wird kein einziger Quadratmeter der Nutzfläche erweitert, sondern allein das Bauvolumen vergrößert. Wie muss nun der Nachweis nach der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) erfolgen? Der Diplomingenieur fragt uns, ob das Bauteilverfahren zulässig wäre.

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: EnEV, 2009, Energieeinsparverordnung, Bestand, Baubestand, Altbau, bestehendes, Gebäude, Nichtwohngebäude, Nichtwohnbau, Industriebau, Industriegebäude, Produktionsstätte, Halle, Produktion, Produktionshalle, Volumen, Bauvolumen, erweitern, vergrößern, Nutzfläche, unverändert, nicht, verändern, Heizung, Anlage, Heizungsanlage, Luft, Luft-Heizung, Luftheizung, Fernwärme, Fernwärmeversorgung, Geltungsbereich, gelten, gilt, EnEV 2009, Dach, Dachfläche, Wand, Wände, Außenwand, Außenwände, Beheizung, beheizen, Dampf, Vorhaben, betriebsübergreifend, Nachweis, EnEV-Nachweis, nachweisen, berechnen, Bauteilverfahren, Anforderungen, Anforderung,

Auftrag: Ein Diplomingenieur hat eine Anfrage erhalten vom Besitzer eines bestehenden Industriebaus. Er soll ggf. die Aufstockung der Produktion planen und die erforderlichen EnEV-Nachweise führen.

Praxis: Beim betrachteten Bauvorhaben handelt es sich um einen Teil einer Produktionshalle. Dieser Teil umfasst ca. 35 Prozent (%) – also ein gutes Drittel der gesamten Hallenfläche. Die Maße des betrachteten Hallenteiles sind: Breite ca. 35 Meter (m), Länge ca. 20 m, das bedeutet ca. 700 Quadratmeter (m²) Nutzfläche. Dieser Hallenteile grenzt an ungefähr drei Seiten an die anderen, höherliegenden Hallenteile.
Der betrachtete, tiefer liegende Teil soll nun aufgestockt und erhöht werden. Dazu soll die bestehende Dachfläche und die einzige freie Wandfläche abgebrochen und eine höhere Stahlkonstruktion mit Kassettenwänden und Stahltrapezblechdach "darüber gebaut" werden.
Die Beheizung des erhöhten Hallenteils soll über die bestehende Luft-Heizung erfolgen, die teilweise auch an eine betriebsübergreifende Fernwärmeversorgung per Dampf angeschlossen ist.

Probleme: Bei dem Vorhaben soll kein einziger Quadratmeter an Nutzfläche erweitert werden, sondern allein das Volumen wird vergrößert.

Fragen: Wie muss der Nachweis nach EnEV 2009 erfolgen? Ist der Bauteilnachweis im Bestand gemäß EnEV 2009 zulässig?

Antwort: 13.12.2010, ergänzt am 17.12.2010 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Produktionshalle im Bestand teilweise erhöhen und EnEV-Nachweis führen

Leseprobe Nichtwohnbau: Fragen + Antworten

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.
->
Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

|SUCHEN      |EnEV 2009 Text      |Kurz-Info      |Praxis-Dialog      |Praxis-Hilfen      |KONTAKT

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart