Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog EnEV 2009 Nachweis für neue, unbeheizte
Service-Gebäude in einer Anlage der Chemieindustrie

.
Kurzinfo:
Ein Diplomingenieur plant zwei neue, getrennte Industriegebäude und soll ggf. auch die erforderlichen Nachweise gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) ausstellen. Ihre Nutzfläche beträgt jeweils ca. 60 Quadratmeter (m²), ihre Gebäudehülle ist ungedämmt und es befinden sich keine ständigen Arbeitsplätze in ihrem Inneren. Sie werden nur regelmäßig gewartet und in ihrem Inneren sind Schaltschränken, bzw. von Analysenapparaturen untergebracht. Das neue Schaltgebäude wird infolge der Geräteabwärme lediglich durch eine Klimaanlage auf ca. 20 Grad Celsius (°C) gekühlt. Das Analysengebäude, das auf dem Werkgelände „versetzt“ wird, ist konstant auf 25°C geheizt und gekühlt. Fallen solche Gebäude grundsätzlich unter den Anwendungsbereich der EnEV 2009, auch wenn sie gegebenenfalls indirekt am Produktionsprozess beteiligt sind? Wie lassen sich Gebäude des Produktionsprozesses abgrenzen?

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: EnEV, 2009, Energieeinsparverordnung, Nichtwohnungsbau, Neubau, Industriebau, Schaltgebäude, Stromerzeugung, Analysengebäude, Neubau - zu errichtendes Gebäude, Anbau, Umbau, Ausbau, Bestand, Industriegebäude, Klimatisierung, Nutzung, Werk Gelände, Werkgelände, versetzen, Versetzung, Nachweis, nachweisen, Geltungsbereich, Geltung, gelten, Anwendungsbereich, anwenden, Anforderungen, Schalgebäude, Schaltgeräte, temperieren, beheizen, kühlen, Analysenapparaturen, Apparate, Klimaanlage, Klimaanlagen, Produktion, Prozess, Produktionsprozesse, Abwärme, Geräte, Geräteabwärme, Kühlung, kühlen, Nutzfläche, Gebäudehülle, ungedämmt

Auftrag: Ein Diplomingenieur plant zwei neue Industriegebäude und soll ggf. auch die erforderlichen Nachweise gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) ausstellen.

Praxis: Es geht um zwei voneinander unabhängige, getrennte Gebäude. Ihre Nutzfläche beträgt jeweils ca. 60 Quadratmeter (m²) und ihre Gebäudehülle ist ungedämmt.
- Gebäude A ist ein Schaltgebäude welches neu erbaut wird.
- Gebäude B ist ein Analysengebäude für die maschinelle Überprüfung der Produkteigenschaften. Dieses wird an einem Standort in dem Werkgelände abgebaut und an einer anderen Stelle neu aufgebaut. Dieses Gebäude wird sozusagen „versetzt“.

Probleme:
Nutzung: In beiden Gebäuden sind keine ständigen Arbeitsplätze angesiedelt, sie werden nur regelmäßig gewartet und dienen ausschließlich der Unterbringung von Schaltschränken, bzw. von Analysenapparaturen.
Klimatisierung: Die zwei Industriegebäude werden folgendermaßen temperiert: Das Schaltgebäude wird infolge der Geräteabwärme lediglich durch eine Klimaanlage auf eine gewisse Temperatur - ca. 20 Grad Celsius (°C) – gekühlt. Das Analysengebäude wird konstant auf 25°C geheizt und gekühlt.

Fragen: Fallen solche Gebäude grundsätzlich unter den Anwendungsbereich der EnEV 2009, auch wenn sie gegebenenfalls indirekt am Produktionsprozess beteiligt sind? Wie lassen sich Gebäude des Produktionsprozesses abgrenzen?

Antwort: 09.10.2011 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format EnEV 2009 Nachweis für neue, unbeheizte Service-Gebäude in einer Anlage der Chemieindustrie

Leseprobe Nichtwohnbau: Fragen + Antworten

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.
->
Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

|SUCHEN      |EnEV 2009 Text      |Kurz-Info      |Praxis-Dialog      |Praxis-Hilfen      |KONTAKT

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart