Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Verbrauchsorientierten Energieausweis für Bürobau ausstellen trotz Leerstand wegen Teilkernsanierung

.
Kurzinfo:
Ein Energieberater stellt eine Verbrauchs-Energieausweise für einen Bürokomplex im Bestand aus. Der Eigentümer wird den Gebäudekomplex verkaufen und will dem neuen Eigentümer einen Energieausweis überreichen. Die sieben Nichtwohnbauten werden für Büro-, Lager- und Produktionsprozesse genutzt. Ihre Nutzfläche beträgt insgesamt 20.000 Quadratmeter (m²). Die Gebäude waren bisher einzeln vermietet, so dass auch die Verbrauchsdaten für Heizung, Warmwasser und elektrischen Strom für jedes Gebäude jeweils vorliegen. Der Gesamtverbrauch für Wärme und Strom für einen Zeitraum von drei Heizperioden liegt für die Energieausweis-Berechnungen vor. Allerdings standen 3.500 m² Nutzfläche wegen der Kernsanierung für die Dauer von einem Jahr leer. Es stellt sich die Frage wie der Energieberater den Verbrauchs-Energieausweis in diesem Fall ausstellt.

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: EnEV, 2009, Energieeinsparverordnung, Energieausweis, Verbrauch, Energieverbrauch, Verbrauchs-Ausweis, Verbrauchs-Energieausweis, Verbrauchsenergieausweis, berechnen, erstellen, ausstellen, Aussteller, Bestand, Baubestand, Altbau, bestehende, Gebäude, Bürokomplex, Büroimmobilien, Lagerhaus, Produktionshallen, Produktionsgebäude, Produktion, Nichtwohngebäude, Nichtwohnbau, Nichtwohnungsbau, Leerstand, Leestände, Dauer, ein, Jahr, berücksichtigen, Heizperiode, Kernsanierung, Sanierung, leer, stehen, Nutzfläche,

Auftrag: Ein Energieberater hat den Auftrag erhalten kostengünstigen Verbrauchs-Energieausweise für einen Bürokomplex im Bestand auszustellen, weil der Eigentümer beabsichtigt die sieben Gebäude zu verkaufen.

Praxis + Probleme: Es handelt sich um einen Komplex von sieben Nichtwohn-Gebäuden im Bestand die für Büro-, Lager- und Produktionsprozesse genutzt wurden. Ihre Nutzfläche beträgt insgesamt 20.000 Quadratmeter (m²). Der Eigentümer wird den Gebäudekomplex verkaufen und will dem neuen Eigentümer einen Energieausweis überreichen. Die Gebäude waren bisher einzeln vermietet, so dass auch die Verbrauchsdaten für Heizung, Warmwasser und elektrischen Strom für jedes Gebäude jeweils vorliegen. Der Gesamtverbrauch für Wärme und Strom für einen Zeitraum von drei Heizperioden lieget für die Energieausweis-Berechnungen vor. Allerdings standen 3.500 m² Nutzfläche wegen der Kernsanierung ein ganzes Jahr lang leer.

Frage: Wie wird der Verbrauchsausweis für die Gebäude mit Leerständen ausgestellt?

Antwort: 22.10.2012 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Verbrauchsorientierten Energieausweis für Bürobau ausstellen trotz Leerstand wegen Teilkernsanierung

Leseprobe Nichtwohnbau: Fragen + Antworten

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.
->
Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

|SUCHEN      |EnEV 2009 Text      |Kurz-Info      |Praxis-Dialog      |Praxis-Hilfen      |KONTAKT

.

       Impressum

© 1999-2016 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart