Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog EnEV-Nachweis für neues Einfamilienhaus führen
mit unbeheizter Garage und Keller im Untergeschoss

.
Kurzinfo:
Ein Bautechniker und Gebäudeenergieberater führt im Auftrag der Bauherrin den Nachweis gemäß der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) für ein neu zu bauendes Einfamilienhaus. Der Keller des Wohnhauses gehört nicht zum beheizten Bauvolumen. Im Untergeschoss befindet sich auch auf derselben Höhe wie der Keller auch eine Garage. Diese ist vollständig mit Wänden umgeben und wird mit einem Sektionaltor ausgestattet, dessen Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) 1,4 Watt pro Quadratmeter und Kelvin (W/m²K) beträgt. Die Berechnungen für den EnEV-Nachweis hat der Fachmann auch anhand der DIN V 4108 (Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden) Teil 6 (Berechnung des Jahresheizwärme- und des Jahresheizenergiebedarfs) geführt. Dabei hat er die Räume über der Garage als Räume gegen unbeheizte Bereiche berücksichtigt. Es stellt sich die Frage ob dieses Vorgehen zulässig ist, oder ob der Fachmann die Garage als Bereiche gegen Außenluft ansehen sollte.

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: EnEV, Energieeinsparverordnung, 2009, Nachweis, EnEV-Nachweis, nachweisen, führen, Neubau, neues, Gebäude, Wohngebäude, Wohnhaus, Einfamilienhaus, Garage, Keller, Untergeschoss, beheizt, Bauvolumen, fiktionale Tor, Wärmedurchgangskoeffizient, U-Wert, Berechnung, berechnen, DIN, V, 4108, Teil, 2, Wärmeschutz, Energie-Einsparung, Berechnung, Jahres Heizwärmebedarf, Jahres Heizenergiebedarf, Räume, über, unbeheizten, Bereich, Heizwärmebilanz, Bilanz, Energiebilanz, Verfahren, Heizwärmebilanzverfahren, Außenluft, Innenluft, Anforderung, Wohnbau, Höchstwert, Jahres-Primärenergiebedarf, Transmissionswärmeverlust, wärmeübertragende, Umfassungsfläche, A, abgeschlossen, beheizt, Zone, Systemgrenze, Außenluft, Erdreich, Wärmeverlust, Abgase, nach, draußen, führen, keine, Feuchtigkeit, Bauteile, anreichern, Winter, Heizperiode, Feuchtigkeit, Auto, gründlich, Lüften,

Auftrag: Ein Bautechniker ist auch als Gebäudeenergieberater qualifiziert und tätig. Für die Planung eines neuen Einfamilienhauses führt er im Auftrag der Bauherrin den Nachweis gemäß der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009).

Praxis: Es handelt sich um ein Einfamilienhaus, welches geplant wird und gebaut werden soll. Das Haus ist unterkellert. Dieser Keller gehört nicht zum beheizten Bauvolumen des Hauses, das heißt, die thermische Gebäudehülle endet nach unten mit der Kellerdecke.
Im Untergeschoss befindet sich auch auf derselben Höhe wie der Keller auch eine Garage. Diese ist vollständig mit Wänden umgeben und wird mit einem Sektionaltor ausgestattet, dessen Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert) 1,4 W/m²K beträgt

Probleme: Ein externes Planungsbüro ist beauftragt nachzuweisen, dass das geplante Haus auch die Kriterien eines zertifizierten Passivhauses erfüllt. Dafür hat der Gebäudeenergieberater den Fachplanern seine EnEV-Nachweis-Berechnungen zur Verfügung gestellt. Dazu hat das beauftragte externe Planungsbüro sich folgendermaßen geäußert: "Nach DIN V 4108-6:2003-06 (einem Heizwärmebilanzverfahren der EnEV) werden unter Punkt 6.1 diejenigen Räume aufgelistet deren Flächen nicht an die Außenluft grenzen, Garagen sind dort nicht aufgelistet. Somit werden nach diesem öffentlich rechtlichen Verfahren Garagen als Bereiche gegen Außenluft angesehen."
Nun stellt sich die Frage, ob Räume, welche sich über der Garage befinden als Räume gegen Außenluft oder als Räume gegen unbeheizte Bereiche berechnet werden.
Nach Meinung unseres Fragestellers gelten die Räume über der Garage als Räume gegen unbeheizte Bereiche.

Fragen: Werden bei der EnEV-Berechnung die Räume des Hauses, welche sich über der Garage befinden als Räume gegen Außenluft oder als Räume gegen unbeheizte Bereiche berücksichtigt?

Antwort: 12.04.2013 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format EnEV-Nachweis für neues Einfamilienhaus führen mit unbeheizter Garage und Keller im Untergeschoss

Leseprobe Wohnbau: Fragen + Antworten

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.
->
Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

|SUCHEN      |EnEV 2009 Text      |Kurz-Info      |Praxis-Dialog      |Praxis-Hilfen      |KONTAKT

.

       Impressum

© 1999-2016 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart