Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum

Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog
EnEV 2014 Ausblick:
Klimafaktoren für Verbrauchsausweis und Aushang Energieausweis in Kaufhäusern, Banken, Kinos usw.

.
Kurzinfo:
Ein Diplom-Ingenieur stellt für seine Kunden Energieausweise für Neubau und Bestand aus. Zurzeit wird die Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) novelliert im Hinblick auf die Anforderungen der EU-Gebäuderichtlinie 2010 und der nationalen Energiesparziele der Bundesregierung. Inzwischen wurde auch die DIN V 18599 (energetische Bewertung von Gebäuden) in einer neuen Ausgabe im Dezember 2011 veröffentlicht. Der Fachmann stellt sich die Frage, wie die Klimabereinigung bei der Berechnung der Energieausweise künftig voraussichtlich erfolgen wird. Auch fragt er sich ob vielbesuchte, große privatwirtschaftliche Gebäude, die nach der EnEV-Novelle 2114 voraussichtlich verpflichtet sein werden ein Energieausweis auszuhängen, wohl noch die “alten“ Ausweise dafür verwenden dürfen.

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: EnEV, 2014, Energieeinsparverordnung, Energieausweis, Verbrauch, Energieverbrauch, berechnen, kostenfrei, Klimafaktoren, Wetterstation, deutscher, Wetterdienst, DWD, Wetterdaten Klimastation, Postleitzahl, Ergebnis, Wetterdaten, Gradtagzahl, Gradtagzahlfaktor, Regeln, Energieverbrauchskennwerte, Nichtwohngebäudebestand, Bekanntmachung, Bundesbauministerium, BMVBS, Aushang, aushängen, privatwirtschaftlich,, viel, besucht, Regel, reger, Publikumsverkehr, Publikum, Kaufhaus, Kaufhäuser, Theater, Kino, Supermarkt, Energiebedarfsausweis, Forderung, Inkrafttreten, Novelle, EnEV-Novelle, Kabinettsentwurf, neu, erstellen, anbieten, Angebot, neu, ausstellen, Aushangausweis, DIBt, Auslegung, offiziell, auslegen,

Auftrag: Ein Diplom-Ingenieur stellt Energieausweise für bestehende Wohn- und Nichtwohngebäude im Auftrag der Kunden seines Unternehmens aus.

Praxis + Probleme:

Klimafaktoren für Verbrauchs-Energieausweise:

Der Diplom-Ingenieur verwendet bei der Berechnung der Verbrauchs-Energieausweise im Bestand die kostenfreien Klimafaktoren der 39 Wetterstationen des Deutschen Wetterdienstes. Es gibt seines Wissens jedoch auch die Möglichkeit, vom Deutschen Wetterdienst die Klimafaktoren von über 8000 Postleitzahl-Zustellbezirken, beziehungsweise von 400 Klimastationen zu erwerben. Diese letztgenannte Option führe zu einem genaueren Ergebnis, weil sich die Klimastation in der Regel näher an dem Objekt befindet als die entsprechende Wetterstation.
Unser Fragesteller hat festgestellt, dass die Berechnungen von Energieausweisen identischer Gebäude unterschiedliche Ergebnisse ergeben, je nachdem ob die Daten der entsprechenden Wetter- oder Klimastation zu Grunde liegen. Die Verbrauchs-Energieausweise weisen unterschiedliche Energiekennwerte auf.
Angesichts dieses Unterschieds stellt sich die Frage ob gemäß der kommenden EnEV-Novelle - voraussichtlich EnEV 2014 - es wohl noch zulässig sein wird die kostenfreien Klimafaktoren der Wetterstationen zu verwenden.

Aushang Energieausweis in Kaufhäusern, Banken, usw.:

Eine der Neuerungen der der EU-Gebäuderichtlinie von 2010 ist die Anforderung, dass auch in privatwirtschaftlichen, großflächigen, viel besuchten Gebäuden – wie Kaufhäuser, Banken, Theater, Kinos – künftig die Energieausweise für das Publikum gut sichtbar aushängen.
In Deutschland werden das novellierte Energieeinsparungsgesetz (EnEG 2013) und die Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) die europäischen Vorgaben der EU-Gebäuderichtlinie in nationales Baurecht umsetzen.
Es stellt sich die Frage, wie sich diese Forderung bezüglich des Aushangs des Energieausweises nach der kommenden EnEV 2014 gestalten wird.

Fragen:

1. Klimafaktoren für Verbrauchs-Ausweis:

Ist nach der kommenden EnEV 2014 die Verwendung der genaueren Daten der Klimastationen voraussichtlich zwingend vorgeschrieben oder dürfen weiterhin die kostenfreien Werte der Wetterstationen verwendet werden?

2. Aushang-Energieausweis:

Ab wann wird die Forderung der EnEV 2014 zum Aushang des Energieausweises in privatwirtschaftlichen Gebäuden voraussichtlich greifen: gleich nach Inkrafttreten der novellierten Verordnung oder nur nach Ablauf der ‚alten‘ Energieausweise? Werden die ‚alten‘ Energieausweise noch gültig sein? Muss nur der Aushang-Energieausweis neu erstellt werden?

Antwort: 17.06.2013 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format EnEV 2014 Ausblick: Klimafaktoren für Verbrauchsausweis und Aushang Energieausweis in Kaufhäusern, Banken, Kinos usw.

Leseprobe Nichtwohnbau: Fragen + Antworten

Leseprobe Wohnbau: Fragen + Antworten

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.
->
Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| EnEV 2009 Text      |Kurz-Info      |Praxis-Dialog      |Praxis-Hilfen      |KONTAKT

.

       Impressum

© 1999-2016 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart