Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum


Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog
Nachweise nach EnEV 2009 und EEWärmeG 2011: Umnutzung einer bestehenden Lagerhalle in gekühlte Lager- und Versandhalle für pharmazeutische Produkte und Anbau einer Versandschleuse

.
Kurzinfo:
Ein Ingenieur (Bachelor of Engineering) begleitet die Planung für die Umnutzung einer vorhandenen Lagerhalle, die im Jahr 2009 (nach EnEV 2007) errichtet wurde. Nach den notwendigen Umbaumaßnahmen - der Sockel der Außenwand wird zusätzlich gedämmt und die Fugen abgedichtet, damit die Kälteverluste reduziert werden und eine Verladeschleuse wird zusätzlich angebaut - soll diese Halle als Kühlhalle mit einer durchschnittlichen Temperatur von 5 Grad Celsius (°C) das ganze Jahr über betrieben werden. In der Halle werden künftig pharmazeutische Produkte gelagert und versandt, d.h. in der Halle werden Mitarbeiter tätig sein. Nach Meinung des Fachmanns wird in der Halle infolge des Kühlvorgangs ein enormer Energieverbrauch innerhalb des Gebäudes stattfinden. Es stellt sich die Frage, ob die Planer die Lagerhalle nach der geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV2009) bilanzieren müssen und ob sie auch die Nachweise nach dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG 2011) führen müssen.

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: EnEV, 2009, Energieeinsparverordnung, Umnutzung, umnutzen, Bestand, Baubestand, Altbau, Baujahr, 2009, Nichtwohngebäude, Nichtwohnbau, Halle, Lagerhalle, Umbau, Sockel, Außenwand, dämmen, Dämmung, Kälteverlust, Verladeschleuse, Anbau, anbauen, Kühlhalle, Lagerung, Versand, versenden, Medikamente, Pharmaprodukte, temperiert, Kühlvorgang, Energieverbrauch, Bilanz, Energiebilanz, Anforderungen, Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz, EEWärmeG,

Auftrag: Ein Ingenieur (Bachelor of Engineering) begleitet die Planung für die Umnutzung einer vorhandenen Lagerhalle, die im Jahr 2009 errichtet wurde. Auch solle er die geforderten Energie-Nachweise nach der geltenden EnEV 2009 und EEWärmeG 2011 führen.

Praxis: Es handelt sich um eine bestehende Lagerhalle, die im Jahr 2009 gemäß den Anforderungen der EnEV 2007 errichtet wurde.
Der Auftraggeber beabsichtigt die Umnutzung der vorhandenen Lagerhalle in eine Halle für die Lagerung und den Versand für pharmazeutische Produkte.
Die baulichen Änderungen umfassen folgende Maßnahmen:

  • Änderungen an der Gebäudehülle: Dämmung des Sockelbereichs, damit der Kälte- und Wärmeverlust reduziert wird sowie die Abdichtung der Fugen,

  • Erweiterung der Nutzfläche: An die Halle wird eine zusätzliche Verladeschleuse angebaut. Die Nutzfläche dieser Erweiterung beträgt 25,34 Quadratmeter (m²). Dieser Raum wird auch temperiert und zwar auf eine Innentemperatur zwischen 3 °C und 12°C. Die Versandschleuse ist nach draußen hin komplett abgeschlossen. Sie wird in Massivbauweise ausgeführt mit einer zusätzlichen Dämmung auf der Außenseite ihrer Gebäudehülle.

Im Rahmen der Umnutzung wird in der bestehenden Halle keine statisch und thermisch eigenständige Kühlzelle errichtet.
Nach diesen Umbaumaßnahmen soll diese Halle als Kühlhalle mit einer durchschnittlichen Temperatur von 5 °C das ganze Jahr über betrieben werden. In der Halle werden auch Mitarbeiter tätig sein.

Probleme: Nach Meinung des Fachmanns wird in der Halle infolge des Kühlvorgangs ein enormer Energieverbrauch innerhalb des Gebäudes stattfinden.

Fragen: Muss die umgenutzte Lagerhalle nach EnEV 2009 bilanziert werden? Greift auch das EEWärmeG 2011 in diesem Praxisfall?

Antwort: 19.11.2013 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Nachweise nach EnEV 2009 und EEWärmeG 2011: Umnutzung einer bestehenden Lagerhalle in gekühlte Lager- und Versandhalle für pharmazeutische Produkte

Leseprobe Nichtwohnbau: Fragen + Antworten

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.
->
Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| EnEV 2009 Text      |Kurz-Info      |Praxis-Dialog      |Praxis-Hilfen      |KONTAKT

.

       Impressum

© 1999-2016 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart