Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum

Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog
In Mehrfamilienhaus Baujahr 1960 Heizung sanieren
Energieausweis erstellen und Einzelmaßnahmen prüfen:
Zentralheizung mit Wärmeversorgung aus Nachbarhaus

.
Kurzinfo:
Ein Diplom-Ingenieur begleitet die energetische Sanierung eines Mehrfamilienhauses. Er soll die geforderten Nachweise nach der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) ausstellen und die Einzelmaßnahmen prüfen im Hinblick auf die Anforderungen der EnEV 2009 und EnEV 2014. Das Haus - Baujahr 1960 - umfasst insgesamt zehn Wohneinheiten: eine mit Gasetagenheizung und die restlichen werden überwiegend über Gas-Einzelraum-Geräten versorgt. Der Auftraggeber beabsichtigt eine Zentralheizung einzubauen, die vom Gas-Niedertemperatur-Gusseisenkessel Baujahr 2007 aus dem Nachbarhaus mit versorgt wird.

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: EnEV, 2009, 2014, Energieeinsparverordnung, Wohnbau, Wohnhaus, Wohngebäude, Wohnungsbau, Mehrfamilienhaus, Bestand, Baubestand, Altbau, Baujahr, 1960, Heizung, sanieren, Energieausweis, ausstellen, Einzelmaßnahmen, prüfen, Gas-Einzelraum-Gerät, Gusseisenkessel, 2007, Gasetagenheizung, Zentralheizung, einbauen, installieren, Fernwärme, Nahwärme, Niedertemperaturkessel, Wärme, versorgen, Wärmeversorgung, Anforderungen, Sanierung, sanieren, Standard, Warmwasserbereitung, Anlagenmodernisierung, Nachbarhaus, Komplettsanierung,

Auftrag: Ein Diplomingenieur hat den Auftrag erhalten, die energetische Sanierung eines Mehrfamilienhauses fachlich zu begleitet. Dabei prüft er auch die vorgesehenen einzelnen Sanierungsmaßnahmen und stellt auch den Energieausweis nach EnEV 2009 aus.

Praxis: Ein Mehrfamilienhaus Baujahr 1960 wird energetisch ertüchtigt. Das Haus umfasst insgesamt zehn Wohnungen, die folgendermaßen beheizt werden: Eine Wohnung wird durch eine Gasetagenheizung mit und ohne Warmwasserbereitung versorgt. Die restlichen neun Wohneinheiten werden überwiegend mit Gas-Einzelraum-Heizgeräten versorgt. Einzelne Zimmer werden noch mit Öfen beheizt.

Probleme: Der Auftraggeber beabsichtigt in dem Wohnhaus eine Zentralheizung zu installieren. Die Wärmeversorgung soll dabei über Nahwärme aus dem Nachbarhaus erfolgen. Dort dient ein Gas-Niedertemperatur-Gussheizkessel von 2007 als Wärmeerzeuger. Die Heizungsanlage im Nachbarhaus gehört ebenfalls dem Auftraggeber.
Diese angestrebte Lösung entspricht nicht dem heute üblichen Sanierungs-Standard.

Fragen: Darf ein Bestandsgebäude im Rahmen der energetischen Sanierung an eine Fern-, / Nahwärme angeschlossen werden, die durch einen Niedertemperaturkessel mit Wärme versorgt wird?  Entspricht die geplante Anlagenmodernisierung als Einzelmaßnahme – da keine Komplettsanierung erfolgen soll - den Anforderungen der EnEV 2009? Entspricht diese Sanierungs-Lösung auch den Anforderungen der EnEV 2014?

Antwort: 28.11.2013 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format In Mehrfamilienhaus Baujahr 1960 Heizung sanieren: Energieausweis erstellen und Einzelmaßnahmen prüfen:
Zentralheizung mit Wärmeversorgung aus Nachbarhaus

Leseprobe Wohnbau: Fragen + Antworten

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.
->
Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| EnEV 2009 Text      |Kurz-Info      |Praxis-Dialog      |Praxis-Hilfen      |KONTAKT

.

       Impressum

© 1999-2016 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart