Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum

Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog

Steigerung der Energiepreise in den nächsten Jahren

Prognosen für die Energieberatung und Wirtschaftlichkeitsberechnung von Sanierungs-Varianten für Wohnhaus und Mehrfamilienwohnhaus im Bestand

.
Kurzinfo:
Eine Diplomingenieurin ist auch als Energieberaterin im Wohnbestand tätig. Sie untersucht bestehende Ein - und Mehrfamilienhäuser und schlägt verschiedene Varianten für deren energetische Sanierung vor. Bevor sich ihre Auftraggeber jedoch für eine Modernisierung entscheiden, interessiert sie insbesondere in welchem Zeitraum sich die vorgeschlagenen Sanierungsmaßnahmen „bezahlt machen“, d.h. wie wirtschaftlich die Maßnahmen sind, wie schnell sie sich amortisieren. Sie wollen verständlicherweise wissen, wie schnell sich die Investitionskosten für die Modernisierung über die eingesparten Heizkosten voraussichtlich decken werden. Die Antwort der Energieberaterin auf diese Frage hängt maßgeblich davon ab, wie sich die Energiepreise in nächster Zeit entwickeln werden. Mit welcher Energiepreissteigerung in Prozenten pro Jahr (%/a) sollte die Energieberaterin für die nächsten 15 bis 20 Jahre rechnen?

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: Preis, Preise, Energie, Energiepreise, Energiepreis, Heizung, heizen, Heizkosten, Erdöl, Öl, Heizöl, Energiepreissteigerung, steigen, Steigerung, Prognose, Prognosen, Wirtschaftlichkeit, wirtschaftlich, Kosten, Sanierung, sanieren, Modernisierung, modernisieren, amortisieren, Amortisation, EnEV, 2009, Energieeinsparverordnung, Bestand, Baubestand, Altbau, Wohngebäude, Wohnhaus, Haus, Einfamilienwohnhaus, Mehrfamilienwohnhaus, Beratung, Energieberatung, Varianten, Sanierungs-Varianten,

Auftrag: Eine Diplomingenieurin ist auch als Energieberaterin im Wohnbestand tätig. Sie untersucht bestehende Ein - und Mehrfamilienhäuser und schlägt verschiedene Varianten für deren energetische Sanierung vor.

Praxis + Probleme: Bevor sich ihre Auftraggeber - welches auch die Eigentümer der untersuchten Wohnbauten sein können - für eine Modernisierung entscheiden, interessiert sie insbesondere in welchem Zeitraum sich die vorgeschlagenen Sanierungsmaßnahmen „bezahlt machen“, d.h. wie wirtschaftlich die Maßnahmen sind, wie schnell sie sich amortisieren. Sie wollen verständlicherweise wissen, wie schnell sich die Investitionskosten für die Modernisierung voraussichtlich über die eingesparten Heizkosten decken werden.
Die Antwort der Energieberaterin auf diese Frage hängt maßgeblich davon ab, wie sich die Energiepreise in nächster Zeit entwickeln werden. Sie schlägt unterschiedliche Sanierungs-Varianten vor und berechnet die jeweilige Wirtschaftlichkeit anhand der voraussichtlichen Amortisationszeit der notwenigen Investition. In diese Berechnung muss sie auch die Steigerung der Energiepreise in den nächsten Jahren mit berücksichtigen.
Die Energieberaterin geht davon aus, dass die Öl - und Erdgasvorkommen immer geringer werden, währen parallel dazu Schwellenländer wie Indien und China immer mehr Energie gebrauchen. Ihres Wissens nach, lag die Energiepreissteigerung der letzten Jahre lag bei etwa 10 Prozent pro Jahr (%/a). Angesichts dieser Tatsachen schätzt sie, dass die Preissteigerung in den nächsten Jahren sicher deutlich höher liegen wird.

Fragen: Mit welcher Energiepreissteigerung in Prozenten pro Jahr (%/a) sollte die Energieberaterin für die nächsten 15 bis 20 Jahre rechnen, wenn sie für bestehende Wohngebäude die Wirtschaftlichkeit von vorgeschlagenen Sanierungsmaßnahmen ermittelt?

Antwort: 25.05.2010 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort im Pdf-Format Steigerung der Energiepreise in den nächsten Jahren

Leseprobe Nichtwohnbau: Fragen + Antworten

Leseprobe Wohnbau: Fragen + Antworten

Wollen Sie unsere Zugang bestellen kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail
erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.

-> Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

|SUCHEN      |EnEV 2009 Text      |Kurz-Info      |Praxis-Dialog      |Praxis-Hilfen      |KONTAKT

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart