Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Neubau für Kinderkrippe mit Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung nach DIN V 18599 bilanzieren

.
Kurzinfo:
Eine Diplom-Ingenieurin ist auch als Energieberaterin tätig. Für den Neubau einer Kinderkrippe kooperiert sie mit dem planenden Architekten. Sie bilanziert den geplanten Neubau gemäß DIN V 18599 (Energetische Bewertung von Gebäuden) und stellt die geforderten Nachweise gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) aus. Die neue Kinderkrippe wird mit einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung (WRG) ausgestattet. Die Zuluft strömt dabei in die Aufenthaltsräume und wird über die Flure und WCs wieder abgesaugt. Gemäß DIN V 18599 sollen jedoch bei hohem Luftwechsel zwischen verschiedenen Räumen oder Raumgruppen des Gebäudes diese grundsätzlich in einer Gebäudezone zusammengefasst werden. Durch diese Vereinfachung weichen jedoch – nach der Erfahrung der Energieberaterin - die berechneten Ergebnisse vom tatsächlichen Energiebedarf erheblich ab. Sie bittet uns um eine Experten-Meinung, ob sie diese Zonierungs-Regel in diesem Praxisfall tatsächlich anwenden sollte.

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: EnEV, 2009, Energieeinsparverordnung, Energieausweis, EnEV-Nachweis, Nachweis, nachweisen, berechnen, ausstellen, erstellen, Kinderkrippe, neu, Neubau, zu, errichtendes, Gebäude, DIN, V, 18599, energetische, Bewertung, Gebäude, bewerten, Bilanzierung, bilanzieren, zonieren, Zone, Zonen, Zonierung, Ein-Zonen-Modell, zusammenfassen, Nutzung, nutzen, Nutzungsprofil, Luftwechsel, Luftaustausch, Luft, zwischen, Raum, Räume, Volumenstrom, Lüftung, lüften, Wärmerückgewinnung, WRG, Flur, WC

Auftrag: Eine Diplom-Ingenieurin ist auch als Energieberaterin tätig. Für den Neubau einer Kinderkrippe kooperiert sie mit dem planenden Architekten. Sie bilanziert den geplanten Neubau gemäß DIN V 18599 (Energetische Bewertung von Gebäuden) und stellt die geforderten Nachweise gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) aus.

Praxis: Es handelt sich bei der Kinderkrippe um ein zu erstellendes Nichtwohngebäude. Der Neubau soll mit einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung (WRG) ausgestattet werden. Es erfolgt ein gezielter Luftaustausch über alle Räume des Neubaus. Die Zuluft strömt in die Aufenthaltsräume und wird über die Flure und WCs abgesaugt.

Probleme: Die DIN V 18599 regelt im Teil 1 (Allgemeine Bilanzierungsverfahren, Begriffe, Zonierung und Bewertung der Energieträger) unter Nr. 6.3.5 (Luftwechsel zwischen Zonen) folgende Vorgehensweise für die Zonierung zwecks Energiebilanz: „Bei hohem Luftwechsel zwischen verschiedenen Räumen oder Raumgruppen des Gebäudes sind diese grundsätzlich in einer Gebäudezone zusammenzufassen.“ Der Energieberaterin fiel auf, dass diese Regel die unterschiedlichen Nutzungen in den einzelnen Zonen nicht beachtet. Sie schließt daraus, dass sehr viele Gebäude mit mechanischer Lüftungsanlage als "Ein-Zonen-Modell" berechnet werden müssten. Durch diese Vereinfachung weichen jedoch - ihrer Erfahrung nach - die berechneten Ergebnisse vom tatsächlichen Energiebedarf erheblich ab.

Fragen: Muss die Kinderkrippe mit ihren unterschiedlichen Nutzungs-Bereichen tatsächlich für die Bilanzierung nach DIN V 18599 zu einer Zone zusammengefasst werden? Ist es im Sinne der DIN V 18599, die Zonierung der Kinderkrippe dermaßen zu vereinfachen, auch auf die Gefahr hin, dass das Bilanzierungs-Ergebnis dadurch erheblich verfälscht wird?

Antwort: 22.02.2011 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Neubau für Kinderkrippe mit Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung nach DIN V 18599 bilanzieren

Leseprobe Nichtwohnbau: Fragen + Antworten

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.
->
Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

|SUCHEN      |EnEV 2009 Text      |Kurz-Info      |Praxis-Dialog      |Praxis-Hilfen      |KONTAKT

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart