Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014 Praxis
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog Energieausweis für neu geplante Bäckerei-Produktion mit Erlebnis-Café, Büro-Räumen und Sozial-Bereich

.
Kurzinfo:
Ein Diplom-Versorgungsingenieur erstellt für eine neu geplante Bäckerei einen Bedarfs-Energieausweis gemäß der geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV 2009). Der Neubau umfasst den Produktionsbetrieb der Bäckerei mit Technik- und Lagerräumen sowie ein Erlebnis-Café mit Büro- und Sozialbereichen. Die Abwärme aus der Bäckerei und von den Backöfen sollen die restlichen Bereiche des Gebäudes temperieren. Die Technik- und Lagerbereiche bleiben unbeheizt. Auch die Abwärme aus den Kühlzellen und Tiefkühlbereiche sollen das Café, Büro und Sozialbereiche bei Bedarf zugute kommen. Der Fachmann fragt uns ob der Produktionsbereich und die Kühlräume unter die EnEV 2009 fallen und wie er den Energieausweis ausstellen sollte.

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: EnEV, 2009, Energieausweis, ausstellen, erstellen, Neubau, neu, bauen, errichten, neues, Gebäude, Nichtwohnbau, Nichtwohngebäude, Industriebau, Produktionsgebäude, Produktionshall, Produktion, Bäckerei, Bäckereibetrieb, Backofen, Backöfen, Café, Lager, Lagerraum, Technik, Technikraum, Technikräume, Kühlzelle, Kühlzellen, Kühlraum, Kühlräume, Kühlbereich, Kühlbereiche, Heizung, heizen, Abwärme, Abwärmeprozess, Wärmerückgewinnung, nutzen, Produktion, Prozess, Produktionsprozess, Öl, Ölheizung, ölbetrieben, Energieeinspatz, temperieren, Mischluftsystem, Außenluft, Innenluft, Heizenergie, Feuchte, Temperatur, Heizregister, Lüftungsgerät, Anlage, Konstellation, Anlagekonstellation, Geltungsbereich, gilt, gelten, Anforderung, DIN, V, 18599

Auftrag: Ein Diplomingenieur für Versorgungstechnik hat den Auftrag erhalten, für eine neu geplante Bäckerei einen Bedarfs-Energieausweis gemäß der geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) auszustellen.

Praxis + Probleme: Neubau: Es handelt sich um ein neues, zu errichtendes Nichtwohngebäude – ein Industrie-, Produktions- bzw. Gewerbegebäude. Es gliedert sich in zwei Bereiche:
- Räume für die Produktion, Technik und die Lagerung von Material.
- Ein Erlebniscafe mit Sozialbereichen und Büroräumen.

  • Produktionsbereich: In der Produktionshalle der Bäckerei wird voraussichtlich ein Mischluftsystem (Teil Umluft und gewisser Anteil Außenluft) eingesetzt. Dieses Lüftungssystem regelt die relative Feuchte und die Temperatur im Produktionsbereich gemäß den Produktanforderungen. Die Produktionshalle benötigt vorrausichtlich keine zusätzliche Heizenergie. Lediglich für einen Produktionsstopp oder einen Betriebsurlaub befinden sich im Lüftungsgerät Heizregister. Ansonsten wird die Produktionshalle ausschließlich über die Abwärmeleistung der Bäckerei temperiert. Die Technik- und Lagerbereiche bleiben allerdings unbeheizt. Es stellt sich die Frage ob diese Anlagenkonstellation unter den Bereich der EnEV fällt oder ob der gesamte Einsatz als Energieeinsatz für den Prozessbetrieb anzusehen ist.

  • Backöfen: Die Backöfen werden ölbetrieben. In den Abgasrohren werden möglicherweise Wärmerückgewinnungs-Einrichtungen eingebaut. Diese gewonnene Wärme würde einem Pufferspeicher zugeführt werden, aus welchem anteilig die Beheizung des Erlebniscafes und des Warmwasserbedarfs erfolgen könnte. Es stellt sich die Frage welchen Primärenergiefaktor für diese Wärme angesetzt wird.

  • Kühlbereiche: Der Neubau wird auch zusätzlich Kühlzellen und Tiefkühlbereiche umfassen, deren Abwärme ebenfalls genutzt werden soll. Diese Bereiche dienen allerdings nicht der Konditionierung für Personen.

Fragen:

  1. Produktionsbereich: Fällt der Produktionsbereich und deren Anlagenkonstellation unter die EnEV 2009 oder ist der gesamte Einsatz als Energieeinsatz für den Prozessbetrieb anzusehen? Wie wäre gegebenenfalls der Heiz- bzw. Kühlbedarf zu erfassen? Welche Primärenergiefaktoren könnten angesetzt werden?

  2. Backöfen: Welchen Primärenergiefaktor ist in den Berechnungen für die Wärme anzusetzen, welche aus den Abgasen der Backöfen zurück gewonnen wird?

  3. Kühlbereiche: Fallen die Kühlräume unter den Geltungsbereich der EnEV? Welcher Primärenergiefaktor kommt ggf. zum Einsatz bei der Nachweis-Berechung?

  4. Energieausweis: Muss für den Energieausweis als EnEV-Nachweis auch die Produktionshalle betrachtet werden, oder genügt es lediglich den konditionierten Bereich (Cafe, Sozial- und Büroräume) zu berücksichtigen?

Antwort: 19.04.2011 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format Energieausweis für neu geplante Bäckerei-Produktion mit Erlebnis-Café, Büro-Räumen und Sozial-Bereich

Leseprobe Nichtwohnbau: Fragen + Antworten

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.
->
Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

|SUCHEN      |EnEV 2009 Text      |Kurz-Info      |Praxis-Dialog      |Praxis-Hilfen      |KONTAKT

.

       Impressum

© 1999-2016 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart