Energieausweis und EnEV 2009

. EnEV 2009 professionell anwenden: Fragen und Antworten
   Home + Aktuell
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   EnEV 2009 Praxis
   · EnEV 2009 Text
 
· Praxis-Dialog
 · Praxis-Hilfen
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
Energieausweis und EnEV: Praxis-Dialog EnEV-Nachweis für die anstehende Sanierung einer
Schule mit Schwimmbad nach DIN V 18599 berechnen

.
Kurzinfo:
Eine Architektin ist auch als Energieberaterin tätig. Für die anstehende Sanierung eines Schulgebäudes mit Schwimmbad führt sie die Nachweise nach der EnEV 2009. Für die Berechnungen wendet sie die Normenreihe DIN V 18599 (Energetische Bewertung von Gebäuden) an. Im Teil 100 (Änderungen zu DIN V 18599-1 bis DIN V 18599-10) sind neue Normnutzungen aufgeführt, allerdings fehlt die Nutzung „Schwimmbad“. Es stellt sich die Frage wie die Architektin die Nutzungszonen definieren soll und wo die Systemgrenzen genau verlaufen.

|Aspekte    |Auftrag    |Praxis    |Probleme    |Fragen   |Antwort


Aspekte: EnEV, 2009, Energieeinsparverordnung, EnEV-Nachweis, Nachweis, Energieausweis, Nichtwohngebäude, Nichtwohnbau, Schule, Schulgebäude, Schwimmbad, Sanierung, sanieren, Änderung, ändern, Modernisierung, modernisieren, DIN, V, 18599, Teil, 1, 100, Zone, Zonen, Zonierung, zonieren, Nutzungszone, Nutzung, schwimmen, Schwimmbad, Bilanz, Energie, Energiebilanz, eigene, Nutzungsart, definieren, Parameter, System, Grenze, Systemgrenze

Auftrag: Eine Architektin ist auch als Energieberaterin tätig. Für die anstehende Sanierung eines Schulgebäudes samt Schwimmbad hat sie den Auftrag erhalten die geforderten Berechnungen, bzw. Nachweise nach der EnEV 2009 zu führen.

Praxis + Probleme: Es handelt sich um ein Schulgebäude im Bestand, das saniert werden soll. Im Sinne der EnEV 2009 handelt es sich demnach um ein bestehendes Nichtwohngebäude. Für die EnEV-Berechnungen wendet die Architektin die Normenreihe DIN V 18599 (Energetische Bewertung von Gebäuden) an. Im Teil 100 (Änderungen zu DIN V 18599-1 bis DIN V 18599-10) sind neue Normnutzungen aufgeführt, allerdings fehlt die Nutzung "Schwimmbad". Es stellt sich zudem die Frage wie sie bei den EnEV-Berechnungen die Systemgrenze ansetzen sollte.

Fragen: Wo ist bei der EnEV-Bilanzierung nach DIN V 18599-100 für die Nutzungszone „Lehrschwimmbad“ die System- bzw. Zonengrenze anzusetzen – eventuell oberhalb der Wasseroberfläche? Fließen bei der Berechnung die Wärmeabgabe und Verdunstung in die Parameter der Nutzungsrandbedingungen mit ein obwohl keine Flächenangabe der Wasseroberfläche vorhanden ist? Oder werden sowohl das Wasserbecken samt Wasser und der häufig um das Wasserbecken herum angeordnete Technikbereich zur Nutzungszone „Lehrschwimmbad“ auch mit dazugerechnet?

Antwort: 02.09.2012 -  wenn Sie unseren Premium Zugang abonniert haben, lesen Sie die folgende passwortgeschützte Antwort:

Antwort in Pdf-Format EnEV-Nachweis für die anstehende Sanierung einer Schule mit Schwimmbad nach DIN V 18599 berechnen

Nichtwohnbau EnEV-Praxis: Fragen + Antworten

Wollen Sie unseren Premium-Zugang kennenlernen?
Über 500 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
als Abonnent in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie über neue Antworten und Downloads.
->
Premium Zugang: Jetzt informieren und bestellen

Zum Anfang der Seite

Professionelle Praxishilfen download und bestellen

.  

Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| EnEV 2009 Text      |Kurz-Info      |Praxis-Dialog      |Praxis-Hilfen      |KONTAKT

.

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing./UT, Freie Architektin, Stuttgart